Autorensysteme für mobile ortsbezogene Lernangebote erlauben die Umsetzung eigener Angebote, wobei kein tiefer gehendes technisches Verständnis und keinerlei oder keine speziellen Programmierkenntnisse erforderlich sind.

Ein solches System ist MILE - "move. interact. learn. eat."
Da MILE über einen umfangreichen Webauftritt mile-bw.de verfügt und dabei allgemeine Informationen, sowie ausführliche Anleitungen inkl. Lernvideos zur Nutzung bereitstellt, soll dieses Modul MILE kurz und in knapper Form vorstellen.

Dabei sollen vor allem folgende Fragen beantwortet werden:

  • Was ist MILE?
  • Woraus besteht MILE?
  • Wie erstelle ich selbst ein Spiel mit MILE?

 

MILE stellt zur Konzeption und Planung eigener Lernangebote (sog. MILE-Missionen) über die zugehörige Webpräsenz zahlreiche Materialien bereit.

Die konkrete Umsetzung geschieht mithilfe des intuitiv bedienbaren Autorensystems MILE.Designer.

Mit der zugehörigen App, dem MILE.Explorer, der lediglich ein GPS-fähiges Smartphone oder Tablet mit dem Betriebssystem Android erfordert, können MILE-Missionen offline gespielt werden.
(Eine Verbindung zum Web wird nur im Vorfeld für das Herunterladen einer MILE-Mission benötigt.)


MILE-Komponenten:

  • MILE-Webpräsenz


    Die Webpräsenz mile-bw.de (linker Monitor) stellt grundlegende Informationen und Anleitungen bereit.

  • MILE.Designer


    Das Autorensystem / der Editor dient der Erstellung von MILE-Missionen.

  • MILE.App


    Mit der MILE-App werden MILE-Missionen heruntergeladen und schließlich durchgeführt / gespielt.

MILE-Komponenten

MILE steht für "move. interact. learn. eat." ("bewegen. interagieren. lernen. essen.").

  • move:


    Die SpielerInnen bewegen sich zu festgelegten Standorten im Gelände.
    Die Standorte stellen die Stationen einer MILE-Mission dar und können real existierende Objekte wie z.B. Gebäude oder Schautafeln sein oder sind gänzlich virtueller Art.
  • interact:


    Die SpielerInnen setzen sich an den Stationen aktiv mit der Umwelt auseinander.
    Durchgeführt werden für das eigene Spielkonzept und Spielziel passende Mini-Spiele, wobei vor Ort erfassbare und / oder durch die App gelieferte Informationen mit einbezogen werden.
  • learn:


    Durch die Aktivitäten an den Stationen lernen die NutzerInnen spielerisch zu einzelnen oder grundlegenden Aspekten des umgesetzten Ernährungsthemas.
    Derzeit können bis zu 10 unterschiedliche Arten von Mini-Spielen verwendet werden. Von einfachen Quizfragen bis hin zu GPS-gestützten und zeitgesteuerten Einfangspielen.
  • eat:


    Die SpielerInnen entwickeln ein Bewusstsein oder verändern / erweitern ihr Bewusstsein für das ernährungsbezogene Thema.
    Auch Essen / Genuss vor Ort lässt sich in eine MILE-Mission integrieren!


Besonderheiten sind dadurch gegeben, dass MILE aus der Bildung heraus entwickelt wurde bzw. wird, themenbezogen ist und die (Haupt)Zielgruppe Jugendliche sind.


MILE ist kostenlos!

 

Das folgende offizielle MILE-Video stellt das Projekt vor:

 


Nun kann direkt mit dem ersten Qualitätskriterium losgelegt werden.

Die Webpräsenz mile-bw.de stellt grundlegende Informationen und Anleitungen zu MILE inkl. zahlreicher Erklärvideos bereit. Wichtige Fragen allgemeiner Art, wie auch zu Einsatzmöglichkeiten und zur konkreten Umsetzung werden dabei direkt und zusätzlich über einen FAQ-Bereich beantwortet.

Neben aktuellen Nachrichten und Presseberichten zeigt eine aktuelle Übersichtskarte der MILE-Missionen, wo diese gespielt werden können.

Besonderer Wert wird auf die Planung und Konzeption von MILE-Missionen gelegt bzw. auf die diesbezügliche Unterstützung der NutzerInnen, u.a. durch aufeinander aufbauende Erklärvideos und Checklisten.

Das Autorensystem MILE.Designer, wie auch die Downloadseite der App MILE.Explorer und weitere Informationen zu diesen Komponenten sind über das Menü "Missionen" erreichbar.

MILE Webpräsenz