Autorensysteme im Zusammenhang mit mobilen ortsbezogenen Lernangeboten sind Systeme zur Umsetzung solcher Angebote, wobei kein tiefergehendes technisches Verständnis und keinerlei oder keine speziellen Programmierkenntnisse erforderlich sind. Ein solches System ist TaleBlazer, das in diesem Modul näher vorgestellt wird.

Dabei sollen vor allem folgende Fragen beantwortet werden:

  • Was ist TaleBlazer?
  • Woraus besteht TaleBlazer?
  • Wofür kann ich TaleBlazer einsetzen?
  • Wie erstelle ich selbst eine TaleBlazer-Anwendung?

 

TaleBlazer besteht aus drei Komponenten.

Die Webpräsenz stellt grundlegende Informationen und Anleitungen bereit. Über die Webpräsenz wird der Editor (das Autorensystem) zur Erstellung von TaleBlazer-Anwendungen aufgerufen, die schließlich mithilfe der App genutzt werden.

Taleblazer-Komponenten

Die folgende Kurzbeschreibung basiert auf der Antwort zur Frage "What is TaleBlazer?", die auf der TaleBlazer-Webpräsenz unter taleblazer.org/about beantwortet wird.

TaleBlazer erlaubt den NutzerInnen eigene ortsbezogene Spiele zu spielen und zu erstellen. Durch das Platzieren von Spielen in der realen Welt versuchen solche Spiele die AnwenderInnen in Erfahrungen zu verwickeln, die real existierende Landschaften und andere Aspekte der physischen Umgebung mit digitalen Informationen kombinieren, die über das Smartphone bereitgestellt werden.

 

Nicht unwesentlich und eine Besonderheit ist, dass dieses Autorensystem "aus der Bildung heraus" entwickelt wurde:

  • TaleBlazer wurde / wird entwickelt vom
    MIT - Massachusetts Institute of Technology - web.mit.edu
  • TaleBlazer wurde / wird entwickelt von Studierenden und MitarbeiterInnen des
    MIT Scheller Teacher Education Program (STEP) - education.mit.edu


TaleBlazer darf kostenlos für Bildungszwecke genutzt werden und ist plattformübergreifend (Android und iOS). Das System unterstützt Beacons für Indoor-Anwendungen und ermöglicht Offline-Anwendungen. Das Ergebnis eigener TaleBlazer-Anwendungen ist grundsätzlich ist nicht vorgegeben, nicht zuletzt aufgrund der Möglichkeit eigene Karten zu verwenden und einer vereinfachten Programmiermöglichkeit zur Spielsteuerung.

Hinweis:
Da mithilfe von TaleBlazer nicht nur Spiele erstellt werden können - z.B. sind auch audiogestützte Bildungstouren o.ä möglich - wird im Folgenden der allgemeinere Begriff "TaleBlazer-Anwendung" anstelle von "TaleBlazer-Spiel" verwendet.

 

Das folgende Video zeigt eine Umsetzungsvariante für den St. Louis Zoo.

 


Nun kann direkt mit dem ersten Qualitätskriterium losgelegt werden.

Die englischsprachige Webpräsenz taleblazer.org beantwortet in kompakter Form wesentliche allgemeine wie auch spezielle Fragen, die sich auf die Verwendung sowie die Einsatzmöglichkeiten des Systems beziehen. Unter dem Menüpunkt "Resources" finden sich Anleitungen und auch Vorlagen, die für die eigene Umsetzung angepasst werden können. Der Menüpunkt "Support" bietet neben einer Dokumentation und technischen Informationen eine Kontakt-E-Mail-Adresse für Fragen, Anliegen, Rückmeldungen und Anregungen. Unter "Login | Register" findet sich die Möglichkeit der kostenlosen Registrierung, um dann nach Anmeldung den Editor aufzurufen.

Taleblazer Webpräsenz